Kopfschmerzen und Migräne

Für Kopfschmerzen gibt es in der chinesischen Medizin Ursachen wie aufsteigendes Leber Yang, Schleim und Feuchtigkeit, Yin-Mangel oder auch Yang-Mangel und Blut und Qi Stagnationen. Oft findet sich auch eine Kombination dieser Muster.

 

Vorgehensweise und Behandlung

 

Um zu erkennen, worum es sich handelt und wie es behandelt wird frage ich nach der Entstehung des Schmerzes, der Art der Schmerzen und dem Gebiet, das am Kopf betroffen ist.

Bei Migräne kommen häufig zusätzliche Symptome dazu wie Übelkeit, Sehstörungen, Lichtempfindlichkeit, Missempfindungen oder ein dumpfes schweres Gefühl im Kopf (ein Zeichen für zuviel Feuchtigkeit).

 

In dieser Behandlung rate ich immer zu einer Kombination aus Akupunktur und Kräutertherapie.

Damit kann es relativ gute Erfolge geben, die beschwerdefreien Zeiträume können länger werden und die Stärke der Symptome können zurück gehen. In Fällen von Spannungskopfschmerzen oder Kopfschmerzen, die aus dem oberen Rücken und Nacken in den Kopf ziehen bietet sich auch die Tuina-Massage oder das Gua Sha zusätzlich an.


Teilen auf:


| Rena Seemann |

| Schillerstr. 43 |

| 22767 Hamburg |

 

| Telefon 040 - 98 23 18 78 |

| tcm[at]wandlungsphase.de |

| Google Maps |

GOOGLE-BEWERTUNGEN

Praxis Wandlungsphase:

Im Durchschnitt wird die Akupunktur- und TCM-Praxis WANDLUNGSPHASE mit 4,8 von 5 bewertet, bei insgesamt 13 Bewertungen.