Moxibustion - Moxatherapie

Moxakraut aufgesetzt auf eine Akupunkturnadel

Eine wichtige Behandlungsmethode in der chinesischen Medizin

 

Bei der Moxatherapie wird gepresstes Beifußkraut auf die Nadeln gesetzt oder an die Haut gehalten und abgebrannt.

Moxatherapie stärkt das Yang und Qi und somit unsere Energie und bringt Wärme und Bewegung in den Körper.

 

Gegen Schmerzen, Erschöpfung, Magen-/Darmprobleme

 

Besonders geeignet bei Schmerzen in

und bei: 

  • Morbus Raynaud
  • Burnout und Erschöpfung
  • Magen- und Darmbeschwerden
  • einigen Autoimmunerkrankungen 

und um den Stoffwechsel anzuregen.

Moxa gibt es in ganz unterschiedlichen Formen zur Anwendung:

  • Lose
  • zum Abrennen auf der Haut oder der Akupunkturnadel
  • als Moxazigarre, mit der man die Haut oder die Nadel durch Heranführen erwärmen kann. 


Teilen auf:

| Rena Seemann |

| Schillerstr. 43 |

| 22767 Hamburg |

 

| Telefon 040 - 98 23 18 78 |

| tcm[at]wandlungsphase.de |

| Google Maps |

GOOGLE-BEWERTUNGEN

Praxis Wandlungsphase:

Im Durchschnitt wird die Akupunktur- und TCM-Praxis WANDLUNGSPHASE mit 4,8 von 5 bewertet, bei insgesamt 13 Bewertungen.